Zertifizierung

UNSER KINDERGARTEN IST EIN
"HAUS DER KLEINEN FORSCHER"


Seit November 2011 darf unser Kindergarten die Bezeichnung "Haus der kleinen Forscher" tragen.
Als eine der ersten Einrichtungen in der Region bekamen wir am 25.11.2011 im Landratsamt Bayreuth vom Netzwerk "Haus der kleinen Forscher" diese Auszeichnung verliehen.


WARUM IST FORSCHEN IM KINDERGARTEN SO WICHTIG?
Bildung fängt bereits im Vorschulalter an. Denn hier wird das Fundament für den gesamten Bildungsverlauf gelegt. Dabei sind gerade in den letzten Jahren die Bereiche Naturwissenschaften, Mathematik und Technik besonders ins Blickfeld geraten. In einer technologieorientierten Gesellschaft wie Deutschland soll in unseren Augen das natürliche Interesse junger Menschen gegenüber diesen Themen von Beginn an begleitet und gestärkt werden. Neuere Studien zeigen, dass Kinder im Vorschulalter bereits über die kognitiven Fähigkeiten verfügen, um sich naturwissenschaftlichen oder technischen Fragen zu widmen.


WELCHE PHILOSOPHIE STECKT DAHINTER?
Die meisten Kinder sind von sich aus neugierig und interessiert an den verschiedensten naturwissen-schaftlichen Phänomenen: Morgens klingelt der Wecker, die Zahncreme schäumt beim Zähneputzen, auf dem Weg in den Kindergarten werden blühende Blumen beobachtet, die gestern noch geschlossen waren, usw. Kinder wollen ihre Welt im wahrsten Sinne „begreifen“ und mehr über Naturphänomene erfahren. Diese Fragen der Kinder spielen deshalb beim Forschen und Experimentieren eine zentrale Rolle und sind als Ausgangspunkt zu sehen.
Wir Erzieherinnen in der Kindertagesstätte begleiten sie dabei. Wichtig ist es uns, dass die Kinder neugierig bleiben, mit offenen Augen durch die Welt gehen und Spaß am Lernen haben. Wir sind der Meinung, dass es für das ganze Leben wichtig ist, die Suche nach Antworten nie aufzugeben.

Mit der Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ konnten wir uns als pädagogische Fachkräfte kontinuierlich fortbilden, um dieses natürliche Interesse der Kinder entwicklungsbezogen zu begleiten.


WAS IST UNS WICHTIG?
Kinder stärken in unseren Augen beim Experimentieren ihre sozialen Kompetenzen, ihre Kreativität und ihre Sprache. Sie lernen außerdem mit unerwarteten Ereignissen umzugehen. Mit dieser Fähigkeit können sie Gelerntes leichter auf andere Zusammenhänge übertragen. Und natürlich baut jedes Kind auf diese Weise von früher Kindheit an sein Wissen über elementare naturwissenschaftliche Zusammenhänge aus.

Kinder sollen gerade nicht nach Erwachsenenverständnis „richtige“ Erklärungen für bestimmte Phänomene lernen und diese auf Abruf wiedergeben können. Vielmehr sollen die Kinder bei einem forschenden Entdeckungsprozess, der sich von seiner Vorgehensweise her an den Naturwissenschaften orientiert, begleitet werden. Dazu gehören u.a. das Beobachten, Vergleichen und Kategorisieren, das sich Kinder zu nutze machen, um die Welt um sich herum zu erkunden.

Wir haben eine Forscherecke eingerichtet, die den Kinder täglich frei zugänglich ist und in der sie ihren Fragen forschend nachgehen können.